2012 – ein Blick zurück, ein Blick nach vorn

Wie das Jahr selbst, so fliegt auch der letzte Tag nur so vorbei. Dennoch nehme ich mir jetzt noch einmal Zeit zum Durchatmen, zum Zurückblicken, zum Erinnern und Reflektieren. Also, bevor ich gleich wieder hektisch werde, das Essen und mich selbst auf die Party vorbereite, den Tisch decke und und und. Weiterlesen

NEVEREVERSOUND – 2012 IN MUSIK

Vielleicht erwähnte ich es ja bereits: Ich bin großer Fan von Jahresrückblicken. Auch wenn mir die im Fernsehen leider immer weniger gefallen, so mag ich doch das Konzept an sich, am Ende eines Jahres noch mal zurück zu blicken, ein Fazit zu ziehen, darauf aufbauend neue Ziele zu konkretisieren oder einfach nur schöne Momente aus der Erinnerung zusammen zu sammeln. Oder eben schöne Musik. Oder bemerkenswerte. Genau das folgt nämlich jetzt: Die Musik, die mich 2012 begleitet hat. Los geht’s mit meinem Soundtrack des Jahres: Weiterlesen

Ein schwarz-gelber Jahresrückblick

Gestern entdeckte ich zufällig via Twitter das Jahresrückblicksstöckchen im Blog vom Nedfuller. Und da ich großer Fan von Jahresrückblicken (ein übergreifender folgt noch) ebenso wie vom Fußball bin und ja auch generell mehr bloggen wollte (warum ich es zu oft dann doch nicht tue, wie sich im nicht gelungenen Adventsexperiment zeigte, dazu ebenfalls noch später), nehme ich diese Gelegenheit doch gern an. Hier nun also mein völlig subjektiver Rückblick auf ein fabelhaftes schwarz-gelbes Fußballjahr: Weiterlesen

Meine Liste für ein schöneres Leben.

Manchmal liest man Texte und fühlt sich danach gleich besser. Entspannt, inspiriert, mit neuer Energie und dem Optimismus, Dinge anzupacken. Genau so ging es mir, als ich letzte Woche Taalkes Liste für ein schöneres Leben las. Was für eine schöne Idee! Und weil ich generell ein großer Fan von Listen und natürlich auch von einem schönen Leben bin, hab ich mir mal ein paar Gedanken gemacht, was auf meiner persönlichen Liste für ein schöneres Leben so steht. Und zwar das: Weiterlesen

MINA TINDLE. ♥.

Gestern Abend. Hamburg. Prinzenbar. Nachdem es am letzten Donnerstag in Berlin leider nicht klappte, nun in der Heimat das Konzert der zauberhaften französischen Sängerin.

Zugegeben, vor 22h kannte ich lediglich ihren Debutsong ‘To carry many small things’, allerdings war der schon so toll, dass sich allein dafür ein Konzertbesuch gelohnt hätte. Da war allerdings noch so viel mehr… Weiterlesen

2012.

Macht das, was ihr tut, mit Leidenschaft. Lasst Träume Realität werden. Und die Wirklichkeit ein bisschen mehr wie einen schönen Traum. Baut Luftschlösser, aber fallt nicht aus allen Wolken. Schätzt, was ihr habt. Seid dankbar. Zeigt ein bisschen Demut. Macht weiter, gebt nicht auf. Verfolgt eure Ziele. Seid für andere da. Habt Verständnis. Zeigt Nachsicht – auch bei euch selbst. Denkt nach. Denkt ein zweites Mal nach. Seid ehrlich. Findet heraus, was ihr wirklich wollt. Und dann seid mutig und macht es. Gebt nicht zu leicht auf, wenn es sich lohnt. Geht Risiken ein, aber gebt euch nicht auf. Geht erhobenen Hauptes, aber blickt auf niemanden herab. Verzeiht. Lacht. Tut Gutes. Seid kreativ. Macht etwas ganz Neues. Entwickelt euch weiter, aber bleibt ihr selbst. Seid vorsichtig, aber baut keine Mauern. Schenkt einfach mal einem Menschen ein Lächeln. Seht die guten Seiten, arbeitet an den schlechten. Tanzt auf den Tischen, aber bleibt auf dem Boden. Kämpft um das, an was ihr glaubt. Fühlt. Seht die besonderen Momente. Und die Menschen. 

Lebt. Liebt. Und feiert das Chaos!

Ich wünsche euch allen von ganzem Herzen ein schönes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr 2012 voller Sonnenschein, Gesundheit, zauberhafter Begegnungen und Fabelhaftigkeiten. Ich freu mich auf 12 Monate mit euch wunderbaren Menschen.